27 März 2001 – Herrchen war nicht liebzu mir

Herrchen war gestern nicht sehr lieb zu mir. Er hat mich angeschrieen, als ich mich unter seinen Schreibtisch gelegt habe. Es war das erste Mal, dass es deshalb Ärger gegeben hat. Eigentlich Schade, weil ich es gut unter dem Schreibtisch in Herrchens Büro aushalten konnte. Es war nämlich so, dass es gestern überhaupt nicht verbrannt gerochen hat. Heute riecht es auch nicht verbrannt. Ich habe herausgefunden, dass Herrchen aufgehört hat diese weißen Dinger, in die so ein vertrocknetes Kraut eingerollt ist, in seinem Büro zu verbrennen. Gestern abend, nach unserem Törn ums Dorf, haben wir Bernd getroffen. Bernd hat diese weißen Dinger auch. Er verbrennt sie draußen auf dem Hof und manchmal hilft Herrchen ihm dabei. Gestern hat Herrchen nicht geholfen und Bernd musste 2 Stück ganz alleine verbrennen.
Das war sehr peinlich und ich weiß ganz genau, dass er eigentlich gerne geholfen hätte. Bernd hat dann aber nicht mehr gefragt.
Heute ist Herrchen wieder lieb zu mir. Frauchen hat das so von ihm verlangtmila

Dieser Beitrag wurde unter Milas Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.