Hallo, mein Name ist Mila…

 Natürlich haben meine Menschen, nachdem ich in’s Haus gekommen bin, ein Handbuch Milaangeschafft. Da heißt es bei “Filzplatten, was tun?” unter anderem:

Legen Sie den Hund auf einen Tisch und fangen Sie unten an den Vorderbeinen an…

Na los, leg mich mal auf einen Tisch.
Ha ha, hast Du schon mal einen ausgewachsenen Bobtail, der alle Vorzüge des Familienlebens gewohnt, und von seiner Gleichberechtigung überzeugt ist auf einen Tisch gelegt?

Gut, das wäre geklärt. Ein Hund muß offenbar bereits sehr früh an den Tisch gewöhnt werden. Ich will damit nicht etwa sagen, daß die Sache mit dem Tisch überhaupt nicht funktioniert. Also, in gewisser Weise schon, nur nicht ganz so wie meine Menschen sich das gedacht haben…

You do not know how to speak German?
we proudly present:
Milas specially service

Translate to other Languages
The AltaVista babelfish

Dieser Beitrag wurde unter Milas Tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Hallo, mein Name ist Mila…

  1. Sylvia sagt:

    Liebe Ilona, lieber Lothar,

    nun, nachdem meine X-Sie inzwischen über ein Jahr nicht mehr bei mir ist (am 15. Juli 2012 ist sie in meinen Armen über die Regenbogenbrücke gegangen), habe ich die Kraft, mich einmal wieder um die Seite zu kümmern.
    Ich habe Euren Link angeklickt und erfahren, dass Mila schon 2010 von Euch gegangen ist. Läßt der Schmerz irgendwann nach?
    Auch jetzt kommen mir noch die Tränen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

  2. lojue sagt:

    Vielen Dank liebe Sylvia. Ich sende dir gleich mal eine Mail…
    LG Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.